Airbrushkunst – Airbrush Technik und Airbrush Anwendungsgebiete

Airbrushkunst – Airbrush Technik und Airbrush Anwendungsgebiete

Arnold Schwarzenegger Airbrush

Foto © Nikolaus Schafhuber / pixelio.de

Bei der Airbrushkunst wird Farbe mittels Druckluft durch eine sogenannte Airbrushpistole zerstäubt. Diese Technik ermöglicht extrem feines und präzises Arbeiten. Das Haupteinsatzgebiet der Airbrush stellt das sogenannte Custom Painting dar, bei welchem beispielsweise Autos und Motorräder quasi ,,lackiert” werden. Die Airbrush findet allerdings auch in zahlreichen anderen Kunstformen Anwendung, doch dazu später mehr.

Selbst eine eigene Kunstrichtung, der Hyperrealismus, ist durch das extrem präzise, fotorealistische Arbeiten entstanden. Somit können, dank der Airbrushpistole, Motive entstehen, welche mit blosem Auge nicht mehr von einer Fotografie zu unterscheiden sind.

Beliebte Motive stammen zumeist aus der Fantasyszene.

 

Airbrush Technik

Prinzipiell gibt es zwei Arten von Airbrushpistolen, die Single-action Pistolen, bei welchen der Bedienhebel lediglich die aus der Pistole austretende Farbmenge reguliert, und die Double-action Pistolen, hierbei lässt sich über den Hebel zusätzlich der Luftdruck regulieren. Aufgrund ihrer feineren Spritzergebnisse sind letztere weiter verbreitet und werden bevorzugt benutzt. Zudem sind die Pistolen mit unterschiedlichen Düsengrößen erhältlich, je nachdem ob eine große Fläche, oder kleine Feinheiten bearbeitet werden sollen.

Der Luftdruck, welcher für die Arbeit notwendig ist, stammt wahlweise aus einem Kessel- oder einem Membrankompressor. Airbrushkompressoren sind in der Regel deutlich leiser als gewöhnliche Kompressoren, da somit auch langes Arbeiten möglich ist, ohne dritte zu belasten.

Die bekanntesten Hersteller für Airbrushpistolen sind Harder&Steembeck mit ihrer Infinity sowie Evolution Serie und Farbspritzapparate der Firma Hansa.

 

Anwendungsgebiete

Die Airbrushtechnik ist extrem vielseitig einsetzbar, was unter anderem daran liegt, dass sie auf nahezu jedem vorstellbaren Untergrund angewendet werden kann (Holz, Metall, Papier, Glas, Plastik, Gummi, Haut, Pappe usw.).

Allerdings müssen die meisten Untergründe vor der Bearbeitung vorbereitet werden. So muss Metall zum beispiel zunächst angeschliffen, entfettet und grundiert werden. Zudem muss die Arbeit anschließend mit mehreren Schichten Klarlack versiegelt werden. Somit ist sie zum einen vor Kratzern etc. geschützt und zum anderen entsteht dadurch eine stark glänzende Oberflächenfarbe.

Die Airbrush kommt zum Beispiel beim Body Painting (auf menschlichen Körpern), dem Custom Painting, der freien Illustration, der Retusche sowie im Modellbau zum Einsatz.

Erlernen der Airbrushkunst

Das eigenständige erlernen der Airbrushkunst ist extrem schwierig und in den meisten Fällen sehr frustrierend. Es empfiehlt sich daher entweder ein Workshop (diverse Anbieter) oder sogar ein komplettes Airbrushdesignst

udium (IBKK-Bochum). Dort werden zunächst Grundlagen zum Umgang und der Farbmischung vermittelt und die Erstellung erster Werke mithilfe von Maskierfolie und Schablonen, bis hin zur Freihandenstehung realistischster Motive unter aufsicht professioneller Airbrusher gelehrt.

Bekannte Künstler

Zu den Stars der Szene gehören sicherlich H.R.Giger (Erfinder der Alienfilmvorlage), Mike Lavelle, Gottfried Helnwein sowie der deutsche Portraitspeziallist Roland Kuck.

Tagged with:
 

You must be logged in to post a comment.